Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Ich heiße Anne, sagte sie, Anne Frank

„Ich heiße Anne, sagte sie, Anne Frank“ von Jacqueline van Maarsen.
In diesen Buch erzählt Jaqueline van Maarsen, auch bekannt als Jopie aus Anne Franks Tagebuch, ihre sicht der Freundschaft mit Anne wieder. Sie gibt Auskunft über die Zeit bevor die Niederlande von den Nazis eingenommen war und auch über die Zeit während der Besatzung der Nazis. Sie erzählt wie die Gesetze gegen die Juden immer mehr verschärft wurden und wie sie mitbekommen hat, wie viele Juden abtransportiert wurden. Auch erzählt sie, wie Anne eines Tages verschwand und das sie dachte, das sie in die Schweiz abgereist wären.

Man erfährt das ihr Vater während des Krieges seine gesamte Familie verloren hat und wie sie mit ihrer Schwester, ihrer Mutter und ihren jüdichen Vater den Krieg überlebt haben.

Das Buch selbst beginnt mit der Geschichte ihrer Mutter und wie sie ihren Mann kennen gelernt hat. Enden tut das Buch mit der Geschichte ihres Vaters und wie er seine Frau kennen gelernt hat.

Das Buch ist etwas schwierig zu lesen, aber dennoch interessant und wer sich für Geschichte interessiert sollte es unbedingt lesen.

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.