Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Jenseits der Lügen von Paula Fox

Der Vater von Liam ist krank, er hat Aids. Seine Mutter sagt ihm, dass es die Folge einer verseuchten Blutkonserve ist, doch Liam kann sich erinnern, seinen Vater mit einem fremden Mann beobachtet zu haben. Das weiß nur keiner.
Liam hat seinen Vater gesehen, wie er mit diesem Mann am Strand eng umschlungen da lag. Darüber ist Liam sehr Wütend, doch diese Wut kann sein verlangen, seine Sehnsucht nach seinem Vater nicht Auslöschen und so suchen beide, sein Vater und er, nach einem neuen Weg, um miteinander umzugehen, weit weg von irgendwelchen Lügen.

In meiner Ausgabe hat das Buch 109 Seiten, man kann es also locker an einen regnerischen Nachmittag durchlesen. Was ich auch jeden wirklich jeden empfehlen kann. Es ist zwar ein Jugendbuch, aber ich glaube das man es auch als Erwachsener ruhig lesen kann.

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.