Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Scheintot von Tess Gerritsen

„Ich kann es nicht ertragen, wie sie mich ansieht. Ich halte den Blick weiter gesenkt und sehe meine eigenen Tränen auf die Tischplatte tropfen; und ich habe das Gefühl, dass es mein Herz ist, das blutet, dass jede einzelne Träne ein Teil von mir ist, der davonrinnt.“

Prostitution, Menschenhandel und darin verstrickte Regierungsbeamte, darum geht es in diesen Buch. Um Mädchen aus armen Ländern, um Mord und um die Macht das alles vertuschen zu können, oder auch nicht.

Mila ist ein junges Mädchen aus Russland welches von Menschenhändlern in die USA gebracht wird und hier gegen ihren Willen zur Prostitution gezwungen wird. An ihrer Seite hat sie Olena die ihr hilft das ganze durchzustehen. Als sie nun einige Zeit in ihren „Gefängnis“ waren passiert das unglaubliche, Männer dringen in das Haus ein, bringen alle um die sie finden können und verschwinden dann wieder. Nur Olena und Mila überleben das ganze durch einen Zufall und sind dann auf sich alleine gestellt.

Maura arbeitet für die Gerichtsmedizin und entdeckt bei einer eher zufällig gemachten Untersuchung eine junge Frau welche im Leichenhaus liegt und für Tot gehalten wird, welche aber noch lebt. Sie Alarmiert sofort den Notarzt und so können sie die junge Frau wiederbeleben und retten. Daraufhin wird Maura von der Presse belagert, welche wissen wollen wer nun Schuld an dieser Sache ist, wie eine lebendige Frau für Tot erklärt werden kann und ins Leichenschauhaus eingeliefert werden kann. Unter den Reportern ist auch Peter Lukas, der es versteht die richtigen Fragen zu stellen und sich somit das Vertrauen von Maura erarbeitet.

Jane Rizzoli ist eine schwangere Polizistin die kurz vor der Geburt steht. Allerdings ist sie zu einen unpassenden Zeitpunkt im Krankenhaus und wird hier Opfer einer Geiselnahme…..

Aus diesen Puzzelteilen ergibt sich am Ende eine wirklich spannende Geschichte in der der Mord an fünf Frauen, einen Geschäftsmann und noch anderen Personen aufgeklärt werden wird. Jane und Mila übernehmen im Buch die Hauptrollen und am Ende kommt es zu einen spannenden Finish mit Happy End.

Wenn ich noch mehr vom Inhalt des Buches verraten würde, würde ich wohl schon zuviel von der Spannung rauben, deswegen möchte ich auch nicht weiter auf die Handlung eingehen. Was ich euch aber versprechen kann ist Spannung, ungeklärte Verhältnisse bis kurz vor Schluss und viel Spaß beim Lesen.

Das Buch hat ca. 412 Seiten und in meiner Version von Andreas Jäger ins Deutsche übersetzt worden.

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.