Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Küß mich, küß mich von Fiona Walker

Küß mich, küß mich ist eine Liebesgeschichte die auf Umwegen irgendwann zu einem Ende führt, dass irgendwie für viele Parteien die in dieser Geschichte verwickelt sind, positiv ist. Aber wollen wir von vorne anfangen.

Saskia ist verlobt mit Felix und die Hochzeit soll eigentlich bald statt finden. Doch daraus wird nichts, denn kurz vor dieser zeigt Felix sein wahres Gesicht und verlässt Saskia und das nicht einfach so, sondern er verletzt sie dabei ziemlich stark. Daraufhin zieht Saskia zu ihren Eltern zurück, wo sie sich in sich selbst zurück zieht, die meiste Zeit nur weint und nicht wirklich verstehen kann, was da eigentlich passiert ist.

Hier taucht Phoebe, die spätere Hauptperson neben Felix, in der Geschichte auf, besser gesagt, hier beginnt die Geschichte eigentlich erst. Phoebe war für ein Jahr in Neuseeland zurück, wo sie für ein Jahr gelebt hatte, nachdem eine Affäre zwischen ihr und Dan, einen verheirateten Mann mit einigen Erfolg, aufgeflogen ist. Nach der Rückkehr nach England versucht Phoebe ihr Leben wieder in geregelte Laufbahnen zu bekommen und zwar ohne Dan.
Als dann die Mutter von Saskia bei Phoebe anruft um diese für das Wochenende zu sich auf das Land einzuladen beginnt eine Geschichte die eigentlich nur schlimm enden kann.

Phoebe war in ihrer Kinder- und Jugendzeit oft bei Saskias Eltern auf Besuch, da ihre Eltern ziemlich viel Unterwegs waren und sie dorthin abschoben. Zu der Mutter von Saskia hatte Phoebe immer ein gutes Verhältnis, allerdings nicht zu Saskia und ihren Geschwistern. Denn von diesen wurde Phoebe immer wieder gemoppt und niedergemacht so das man eigentlich schon sagen kann das Phoebe und Saskia eigentlich keine Freundinnen sondern Feinde waren.

Aber eben genau diese Phoebe hat Saskia für ihren Racheplan ausgesucht. Denn Saskia möchte das Felix genau das selbe passiert, was er mit ihr gemacht hat. Sie möchte das er genau die selbe schmerzliche Erfahrung macht wie sie und findet das Phoebe hier genau die richtige Frau ist um dieses zu machen.

Phoebe will zuerst gar nicht mitmachen, entscheidet sich dann allerdings um, nachdem sie mitbekommen hat, wie gemein dieser Felix eigentlich so drauf ist. Das einzigste Problem dabei ist das sie Dan wiedergetroffen hat und sich wieder in diesen Verliebt hat. Auch Dan ist an eine Neuauflage der Beziehung interessiert und so geschieht es auch, dass sich beide ziemlich schnell wieder in Intimen Situationen wieder finden.

Kommen wir aber zurück zum Racheplan von Saskia! Sie möchte das Phoebe sich an Felix ranmacht, ihn dazu bringt, das er sich in sie verliebt und dann am Ende soll Phoebe mit ihm Schluss machen und ihn vor seinen ganzen Leuten schlecht dastehen lassen.

So hier höre ich jetzt aber auf euch die Geschichte zu verraten, denn am Ende wollt ihr ja doch noch einiges alleine lesen und das wird ja langweilig wenn ihr das Ende schon kennt.

Kommen wir also zu meiner Meinung.
Durch viele Geschichten die neben der Hauptstory her laufen wird das Buch so ziemlich interessant und lädt immer wieder zum weiterlesen ein und wird jeden, der Liebesgeschichten mag, auch gefallen.

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.