Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Ein Haustier für Henriette (Franjo Terhart)

Henriette ist die Frau von Willi Wutzke und wünscht sich nichts sehnlicher als jemanden, den sie umsorgen kann. So wünscht sie sich zum bevorstehenden Weihnachtsfest ein Haustier. Die streunende Katze, die Henriette jeden Nachmittag mit einem Besuch beehrt, hilft ihr bei der Suche. Henriette gibt eine Anzeige auf und macht sich gemeinsam mit der Katze auf eine Reise durch die Welt zu den verschiedensten Tieren, die sich als Haustier beworben haben. Doch die Katze findet auch an jedem Bewerber etwas auszusetzen, so dass Henriette schließlich ohne Haustier nach hause zurückkehrt. Dort merkt sie schließlich, dass die Lösung manchmal näher liegt, als man denkt…

„Ein Haustier für Henriette“ ist ein schönes Buch für Kinder. Der Leser wird augenblicklich gefangen von den Illustrationen, einer Mischung aus Zeichnung und Collage, die nicht nur Kinder begeistern. Henriette ist eine nette Dame, ein Oma-Typ, die sofort sympathisch wirkt und vielen Kindern die Möglichkeit bietet, sich selbst in der Geschichte wiederzufinden. Welches Kind möchte nicht selbst gerne ein Haustier haben? Die Kinder begleiten Henriette auf ihre Reise um die Welt, entdecken ebenfalls neue Tiere, gewinnen neue Eindrücke und kehren schließlich – glücklich – in die Realität zurück.

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.