Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Frösche und Liebhaber von Judith Summers

Frösche und Liebhaber ein Roman von Judith Summers.

Lisa ist 35 und noch immer nicht verheiratet. Gerade hat sie sich von einen Mann getrennt den sie zwar liebt, der aber sich nicht von seiner Ex-Freundin, Lisa denkt jedenfalls das es die Ex-Freundin ist, räumlich trennen möchte. Im Gegenteil, Andy, der Mann um den es geht, und seine Ex-Freundin kaufen sich sogar noch gemeinsam eine neue Wohnung, was das Fass zum überlaufen und Lisa dazu bring ihn zu verlassen.

Gerade als Andy zur Tür raus ist, taucht auch schon Lisa's Mutter auf, die nicht gerade erfreut darüber ist, dass ihre Tochter noch nicht verheiratet ist und mit 35 auch noch kein Kind hat, denn Enkelkinder wünscht sich ihre Mutter aus vollem Herzen. So kommt es dann, dass die Mutter ihr ein Blind Date mit einen Frauenarzt arrangiert und Lisa erst einige Stunden vorher davon erfährt. Obwohl ihr, Lisa, der Eingriff in ihr Beziehungsleben gar nicht gefällt, lässt sie sich auf dieses Blind Date ein und trifft einen Mann, der ziemlich unverschämt und arrogant ist. Sie flüchtet darauf hin unbemerkt aus dem Restaurant und läuft dem Cecil direkt vor das Auto. Dem Arzt begegnen wir nun nicht mehr im Buch, dafür kommt aber Cecil öfter vor, er spielt nämlich die zweite Hauptperson in diesem Buch.

Cecil besteht darauf Lisa nach Hause zu fahren, diese möchte das zur erst nicht, willigt am Ende dann aber ein. Vor Lisas Tür fragt Cecil Lisa dann, ob sie nicht mit ihm Essen gehen möchte. Obwohl Lisa Cecil ziemlich hässlich und abstoßend findet, lässt sie sich darauf ein. Nach einigen weiteren treffen und einer Wette mit ihrer Freundin (sie will den ersten Mann heiraten, der um ihre Hand anhält) verlobt sie sich auch mit Cecil.

Nun entsteht eine ziemlich verwirrende Liebesgeschichte! Da Lisa ihren Verlobten ziemlich hässlich und abstoßend findet, kann sie sich nicht überwinden mit ihm zu schlafen, nicht vor und auch nicht nach der Hochzeit. Cecil lässt sich darauf hin einen Plan einfallen, welchen er mit mehr oder weniger Erfolg in die Tat umsetzt.

Mehr möchte ich aus dem Buch jetzt nicht verraten da ich denke das der Ausschnitt auch reicht um ein wenig Lust auf das Buch zu machen. Mit 426 Seiten ist das Buch sicher etwas langatmig geworden, aber es ist dennoch nicht der Fall das es langweilig wird und man das Buch weglegen möchte. Außerdem ist es mal eine andere Art von Liebesgeschichte. Es ist natürlich keine Literatur gehobenen Anspruchs, aber für die Reise und zum genießen für zwischendurch ist es mit Sicherheit empfehlenswert.

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.