Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Frankenstein von Mary Shelley

Ich hatte ja letztens schon einmal geschrieben das man sich auf vorleser.net das Hörbuch „Frankenstein“ von Mary Shelley kostenlos runter laden kann. Nun habe ich mir das einmal komplett angehört und möchte natürlich auch dazu einen Bericht hier schreiben.

Beginnen tut das Buch mit Briefen von einen Forscher an seine Schwester, welche in England lebt. Hier lernt man den Forscher etwas kennen und wird dann langsam zur Binnen-Handlung geführt. Der Forscher befindet sich auf einer Schiffsreise zum Pol um dort den Magnetismus zu erforschen, auf der Fahrt dorthin findet er einen Schiffbrüchigen, welcher krank ist und durch seine Strapazen so ziemlich am Ende seiner Kräfte angekommen ist. Nach kurzer Rücksprache welches Ziel das Schiff habe, stimmt der Schiffbrüchige ein an Bord zu kommen, wo er dann längere Zeit gepflegt werden muss damit er wieder zu kräften kommt.

Nachdem er wieder bei Kräften war und sich mit dem Kapitain des Schiffes angefreundet hatte, erzählte der Schiffbrüchige dem Kapitain seine Lebensgeschichte.

Hier kommen wir jetzt zur Binnen-Handlung der Geschichte. Nun erfahren wir einiges über den Schiffbrüchigen, welcher Viktor Frankenstein heißt und das er in einer vollhabenden Familie aufgewachsen ist. Als er alt genug war ging er dann nach Ingolstadt um dort in den Naturwissenschaften Studien aufzunehmen. Nachdem er am Anfang erst kein Interesse daran gezeigt hatte fand er dann doch einen Zugang zu diesen Bereich und so kam es dann zur Schicksalhaften Wendung, in welcher er ein künstliches Lebewesen erschafft. Doch schon kurz nachdem das Lebewesen aufwacht, bereut Frankenstein diesen Schritt wieder und so kommt es zu dem, was im weiteren Verlauf der Geschichte passiert. Der Unhold, so nennt Frankenstein sein Wesen, bringt im weiteren Verlauf der Geschichte seinem Schöpfer und der Familie Frankenstein sehr viel Leid und das nur, weil er durch sein Aussehen keine Chance hat, in der Gesellschaft der Menschen zu leben…

Mehr möchte ich aber nicht verraten, da ihr das Hörbuch ja noch selber hören sollt und nicht gleich die ganze Geschichte vorher kennen sollt. Persönlich fand ich die Geschichte sehr interessant. Ich hatte vorher zwar schon einiges darüber gehört, kannte aber nicht wirklich die Handlung der Geschichte und war jetzt ein wenig überrascht, worum es denn dann nun wirklich ging.
Die Erzähler der Geschichte, also Patrick Imhof und Thomas Dehler, bringen das ganze dem Leser richtig gut nah und so macht es Spaß sich das ganze anzuhören.

Abschließend bleibt zu sagen, dass es sich lohnt dieses kostenlose Hörbuch runter zu laden und anzuhören. Natürlich nur, wenn man offen für ältere Geschichten ist und dieses Genre mag. Ich für meinen Teil habe das Hörbuch beim Joggen sehr genossen und bin froh, dass ich jetzt endlich die wirkliche Handlung der Geschichte „Frankenstein“ kenne.

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.