Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Jetzt kommt ein Geheimnis – Projekt 52 Bücher

Auf dem Blog monstermeute.wordpress.com gibt es zurzeit das Projekt „52 Bücher“. Jede Woche gibt es ein Thema, welches man dann mit einem Buch in Verbindung bringen soll, und über das man dann einen Blogeintrag schreibt. Ich habe mir einmal das Thema „Psssst: jetzt kommt ein Geheimnis!“ herausgesucht. Es folgt jetzt also ein Geheimnis .

Irgendwann zwischen den Jahren 2001 bis 2003 bin ich auf die Idee gekommen, ein damals sehr beliebtes Buch zu lesen. Irgendwie habe ich das in den letzten Jahren verdrängt, denn auf die Frage, welches Buch ich in meinem Leben abgebrochen habe, habe ich immer geantwortet: „Keines!“. Dann kam vor einigen Tagen das Sat1 Frühstücksfernsehen und eine Reporterin erwähnte das Buch, welches ich nicht zu Ende gelesen hatte, und nannte es ihr absolutes Lieblingsbuch. Zuerst sagte mir der Titel nichts, doch dann viel es mir wieder ein, es war das Buch. Das einzige Buch, welches ich in meinem Leben abgebrochen habe, abgebrochen, weil es einfach grauenhaft war.

Ein Kerl wurde von seiner Freundin verlassen. Er, der sie wohl immer noch geliebt hat, kam da nicht wirklich drüber hinweg, und versuchte sie wieder zubekommen, wenn ich mich richtig erinnere. Es folgte viel Text, der mich mehr als langweilte und irgendwann kam ein Umzug, da bin ich dann ausgestiegen, da hatte ich keine Lust mehr, absolut nicht. Wäre es ganz schlimm gekommen, dann wäre das vielleicht auch mein letztes Buch gewesen – war es aber zum Glück nicht.

Und jetzt, so lange Zeit danach, werde ich durch eine Reporterin auf Sat1 daran erinnert, dass es dieses Buch tatsächlich gegeben hat. Jetzt kann ich nicht mehr sagen, dass ich kein Buch abgebrochen habe, jetzt muss ich sagen: „Ja Leute, ein Buch gab es, welches ich abgebrochen habe.“. Wobei ich bisher auch eher geschrieben habe, dass mir kein Buch einfällt, welches ich abgebrochen habe. Ich habe also nicht gelogen, denn eingefallen ist mir das Buch ja tatsächlich nicht. Und doch fand ich es immer Cool, wenn ich sagen konnte, dass ich bisher eigentlich alles zu Ende gelesen hätte. Das kann ich jetzt nicht mehr!

Auf Amazon habe ich eben gesehen, dass die schlechteste Bewertung, für das Buch, 3 Sterne ist. Allerdings sind auch nur 8 Bewertungen abgegeben wurden. Wahrscheinlich verstecken sich die schlimmen Bewertungen bei den anderen Ausgaben von diesem Buch. Das hoffe ich zumindest, denn warum sollte ich der Einzige sein, dem das Buch nicht gefallen hat.

Jetzt bin ich aber auf eure Meinung zum Buch gespannt. Wer es oben aus der Beschreibung noch nicht erraten hat, es geht um das Buch „Soloalbum“ von Benjamin von Stuckrad-Barre.

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.