Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Der Minister und die Katze

Minister Vernier wirkte sichtlich angespannt, als er dem Journalisten Ralf Keller erzählte, daß man ihm eine tote Katze vor die Haustür gelegt habe. Er stand unter Druck, weil er sich vor einem Untersuchungsausschuß wegen standestandesrechtlicher Verfehlungen aus seiner Zeit als Rechtsanwalt verantworten mußte.


Nach der Veröffentlichung der Geschichte um die tote Katze griff die Opposition die Angelegenheit auf und brachte sie vor den Untersuchungsausschuß. Keller recherchierte weiter und fand heraus, daß Polizisten lediglich eine überfahrene Katze gefunden haben wollten, die sich offenbar noch in den Garten des Ministers geschleppt hatte. Wenig später vernahm der Untersuchungsausschuß die Beamten und wurde Zeuge einer bizarren Geschichte.


Der Krimi beruht auf einer wahren Begebenheit, die Ende der 1990er Jahre durch die Medien ging. Damals behauptete der hessische Innenminister, man habe ihm eine strangulierte und mit Schleifchen verzierte Katze vor die Haustür gelegt.  Dieser Krimi orientiert sich an der Berichterstattung aus der Zeit und greift die wesentlichen Stationen der Affäre auf.


»Der Minister und die Katze« von Richard Bercanay ist bei epubli erschienen.

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.