Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Montagsfrage: Hast du schon mal versuchst ein Buch zu schreiben?

schreibenEigentlich sollte ich endlich mal eines von den vielen Büchern vorstellen, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Nagut, so viele waren es nicht, aber ich habe sie gelesen und noch nicht vorgestellt. Weil ich aber dazu irgendwie überhaupt keine Lust habe, beschäftige ich mich doch lieber wieder mit der Montagsfrage. Dort geht es diesmal darum, ob ich schon einmal versucht habe, ein Buch zu schreiben.

Ja, ich habe es schon öfter versucht und ich werde es mit Sicherheit auch noch ein paar Mal versuchen. Angefangen habe ich damit schon als Jugendlicher, obwohl ich in Deutsch damals eine ziemliche Niete war, zumindest was die Rechtschreibung betrifft. Ausdrücken konnte ich mich dafür in schriftlicher Form schon immer, was bei Aufsätzen immerhin dazu geführt hat, dass ich keine Sechs bekam, wie es bei Diktaten bei mir üblich war. Leider kann ich mich an die Geschichte von damals nicht mehr erinnern, obwohl ich so etwas meist aufgehoben habe. Nach zwei Umzügen ist es aber wohl verloren gegangen.

Aber auch als Erwachsener bringe ich immer wieder meine Ideen zu Papier. Einmal habe ich sogar schon am NaNoWriMo Teilgenommen, dort aber nicht geschafft, die Wortgrenze zu knacken. Die Geschichte habe ich auch noch auf meinem Rechner, ich weiß auch noch, in welche Richtung sie gehen sollte, allerdings bin ich nie dazu gekommen, sie bis zum Ende zu schreiben. Auch eine zweite Geschichte wartet noch darauf, von mir überarbeitet zu werden. Ich hatte sie schon eine Zeitlang bei Amazon als Ebook gelistet, habe sie aber dann wieder rausgenommen, weil sie tatsächlich noch nicht mehr ist, als ein Rohentwurf. Aber auch bei dieser Geschichte bin ich noch nicht dazu gekommen, diese zu überarbeiten.

Ihr seht also, wo mein Hauptproblem liegt. Ich überarbeite die Geschichten nie, die ich aufschreibe, oder ich schreibe sie gar nicht erst zu Ende. Zeitproblem ist auch eine Erfindung, gerade jetzt hätte ich wieder über einen Monat Zeit, um zumindest die eine Geschichte ordentlich zu überarbeiten, oder um an der anderen Geschichte weiterzuschreiben.

Ich habe sogar schon einen Satz für eine nächste Geschichte, die ich wahrscheinlich nie schreiben werde: „Meine Eltern müssen nicht alles wissen. Jeder Mensch hat Geheimnisse. Du, Anna, ich und sogar Laura, die jetzt bei den Sternen wohnt.“

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.