Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Norman Davies über „Verschwundene Reiche“

Mit Blick auf die Berliner Baustelle, an der einst das Hohenzollernschloss stand und bald ein neues Berliner Schloss entstehen soll, beginnt Norman Davies zu erzählen. Er spricht von seiner Verbindung zu diesem Ort und von der Inspiration für sein aktuelles Buch „Verschwundene Reiche“, das in der englischsprachigen Originalausgabe bereits als Bestseller gefeiert wurde. In „Verschwundene Reiche“ erzählt der renommierte Historiker spannend und höchst unterhaltsam die andere Geschichte Europas: die Geschichte all der Königreiche und Herzogtümer, der Reiche und Republiken, die nicht mehr sind. Er berichtet von ihrer Entstehung, ihrer Hochzeit und ihrem Untergang und schließt mit einem Blick in die Zukunft. Davies ist sich sicher, dass das Ende eines politischen Staates so natürlich ist wie der Tod eines Menschen. Welcher Staat Europas wird als nächster untergehen? Belgien? Italien? England? „Verschwundene Reiche“ ist in der deutschen Übersetzung im Konrad Theiss Verlag erschienen, in dessen Auftrag dieser Film entstanden ist.

Quelle: Literaturfilm 

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.