Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

„Die digitale Bildungsrevolution“ von Jörg Dräger und Ralph Müller-Eiselt

Das Internet bietet uns Chancen, die es so vorher nicht gegeben hat. Auch in der Bildung kann das Internet und die digitale Welt für mehr Chancengleichheit sorgen, viel mehr noch, das Internet kann Grenzen durchbrechen, die derzeit in der Bildung bestehen. Aber wo die Sonne scheint, da sind auch Schatten und diese hindern uns gerade daran, die Chancen der digitalen Welt für einen besseren Bildungszugang für alle Menschen zu nutzen.

Die digitale Bildungsrevolution

Amazon PartnerlinkIm Buch “Die digitale Bildungsrevolution” von Jörg Dräger und Ralph Müller-Eiselt behandelt genau dieses Thema. Es gibt einen Einblick in die schon bestehende digitale Welt der Bildung, zeigt dabei, welche Chancen sich ergeben, die bisher so nicht gegeben waren, geht aber auch auf die Schattenseiten ein, die eine solche Bildungswelt mit sich bringt. Erwähnt seien hier die großen Datenmengen, die über jeden Menschen gesammelt werden, die das Bildungsangebot in der digitalen Welt nutzen, die aber nötig sind, damit auch die großartigen Möglichkeiten genutzt werden können, die das digitale Lernen ermöglicht.

Außerdem gehen die Autoren darauf ein, was sich in Deutschland ändern muss, damit auch wie die digitalen Möglichkeiten nutzen können, die das Medium Internet bietet.

Mein Fazit

Als erster Einstieg in der Thema digitale Bildung ist das Buch okay. Es zeigt an Hand von Beispielen, was heute bereits im Bereich der digitalen Bildung möglich ist, wenn der Gesetzesrahmen stimmt, aber es fehlt mir ein wenig die Vision, wie diese neuen Möglichkeiten die Welt verändern könnten. Auch digitale Bildung baut Grenzen für Menschen auf, da für die Bildungsangebote meist eine Gebühr fällig wird. Hier hätte ich mir Ansätze gewünscht, die auch diese letzte Hürde durchbricht. Außerdem sind die Angebote für das digitale Lernen nur die eine Seite, auf der anderen Seite sind nämlich auch die Zugänge zum Internet ein Thema, dass hier angesprochen werden muss, was aber nicht wirklich passiert. Auch hier hätte ich mir ein wenig mehr erwartet. Insgesamt bekommt das Buch deswegen nur vier von fünf Punkte von mir.

Weitere Gedanken zum Buch

Im folgenden Blogartikel habe ich mir noch ein paar Gedanken zur digitalen Bildungsrevolution gemacht:

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.