Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Schlagwort: Buchbesprechung

Gianna Molinari: Hier ist noch alles möglich

Ein wenig sprachlos lässt mich dieses Buch zurück. 169 Seiten, die mir irgendetwas sagen wollen, es aber nicht schaffen. Das ständige Gefühl, dass da doch Teile vom Roman fehlen, oder das sie falsch zusammengesetzt sind, dass da Textstücke verrutscht sind und es den Verlegern nicht aufgefallen ist. Was will die Autorin, was versteckt sie in diesem Roman? Ist es die Sehnsucht nach etwas? Nach Liebe? Nach Leben? Oder ist es einfach nur eine Momentaufnahme aus…

Schreibe einen Kommentar...

„Die Tote im Wannsee“ von M.Lutz, S.Kellerhoff und U.Wilhelm

1968, das Jahr, in dem Rudi Dutschke Opfer eines Attentats wurde und Robert F. Kennedy sowie Martin Luther King wurden erschossen. Im selben Jahr kommt es zu den Studentenunruhen und Arbeiteraufständen in ganz Europa und die Atommächte unterzeichneten den Atomwaffensperrvertrag. Es ist ein Jahr, in welchem Weichen für die Zukunft gestellt wurden und in der einiges auch hätte anders laufen können. Die Journalisten Martin Lutz, Sven Felix Kellerhoff und der Drehbuchautor Uwe Wilhelm legen die…

Schreibe einen Kommentar...

„Höllenjazz in New Orleans“ von Ray Celestin

Kurz nach dem ersten Weltkrieg waren auf der ganzen Welt genügend Menschen unterwegs, die durch den Krieg psychisch einen Knacks hatten. Genügend Potential also für Ray Celestin, uns einen wirklich guten Thriller zu servieren. Mit „Höllenjazz in New Orleans“ versucht er dies, aber ob er dieses Potential meiner Meinung nach auch nutzt, verrate ich euch hier. „Höllenjazz in New Orleans“ von Ray Celestin Das Buch „Höllenjazz in New Orleans“ nimmt uns mit in das Amerika…

Schreibe einen Kommentar...

“Lichter als der Tag” von Mirko Bonné

Ich liebe ja Bücher, die einfach nur Geschichten aus dem Leben erzählen. Bücher, in denen ich Teilhaben kann am Leben des Protagonisten. In denen ich nicht nur die Geschichte des Protagonisten erfahre, sondern auch seine Gedanken miterlebe. Genau so ein Buch ist “Lichter als der Tag” von Mirko Bonné. Wie eine verwirrende Liebesgeschichte das Leben von vier Menschen prägt Im Buch geht es um das bisherige Leben von vier Menschen. Dabei ist Raimund Merz der…

Schreibe einen Kommentar...

„The Fourth Monkey – Geboren, um zu Töten“ von J.D.Barker

Ich versuche es ja immer wieder. Ich suche den Thriller, der wirklich ein Thriller ist und kein versteckter Krimi, wie es in den letzten Jahren so oft vorkam. Das Buch „The Fourth Monkey – Geboren, um zu Töten“ von J.D.Barker hat es mal wieder geschafft mich zu überzeugen. The Fourth Monkey – Worum geht es? Seit fünf Jahren ist Sam Porter mit seiner Sonderkommission einem Serienkiller auf den Fersen, wenn auch nicht wirklich erfolgreich, denn…

Schreibe einen Kommentar...

Blutzeuge – Jane Rizzoli und Maura Isles ermitteln wieder 

Jeder von uns hat Geheimnisse und jeder von uns trägt auch noch Geheimnisse aus der Kindheit mit sich herum. Bei den meisten Menschen wird es sich dabei um harmlose Geheimnisse aus der Kindheit handeln, die keinerlei Auswirkungen auf das jetzige Leben hätten, auch wenn sie plötzlich nicht mehr Geheim wären. Doch einige Geschichten aus der frühen Kindheit, die bisher Geheim sind, sollten auch Geheim bleiben. Blutzeuge – Jane Rizzoli und Maura Isles ermitteln   Im…

Schreibe einen Kommentar...

„Die Flüchtlingsrevolution“ – ein Buch von den Weltreportern

Wenn Menschen um ihr Überleben kämpfen müssen, wenn Bomben fallen, Gewehre erklingen, wenn es nur die Wahl zwischen Flucht und verhungern gibt, wenn die eigene Meinung, die eigene Religion, die eigene sexuelle Neigung zur Gefahr für das eigene Leben wird, dann muss diesen Menschen geholfen werden. Menschen fliehen nicht, weil sie ein Abenteuer erleben möchten, sie fliehen, um Perspektiven zu haben. Perspektiven, die in den eigenen Ländern nicht gegeben sind. Ja, Perspektiven, die durch den…

Schreibe einen Kommentar...

Warum ein Jobwechsel nicht immer gegen die Unzufriedenheit hilft …

Seid ihr mal wieder unzufrieden mit eurem Job und überlegt diesen zu wechseln? Dann solltet ihr vielleicht einmal kurz innehalten und überlegen, ob es wirklich der Job ist, der euch so unzufrieden macht, oder ob diese Unzufriedenheit euch nicht von Job zu Job jagt, weil sie durch Probleme entsteht, die euch auf jeder Arbeitsstelle begegnen werden. Fehlende Aufmerksamkeit durch die Vorgesetzten, zu geringer Spielraum für die eigene Kreativität oder einfach nur zu wenig Geld für…

Schreibe einen Kommentar...

Sind die Menschenrechte westlich?

Sind die Menschenrechte westlich? Dieser Frage widmet sich Hans Joas in seinem gleichnamigen Buch, welches im Kösel Verlag erschienen ist. Und diese Frage ist interessant, denn die westliche Welt schmückt sich sehr gerne damit. Doch sind die Werte, die am Ende zur Verkündung der Menschenrechte geführt haben, wirklich allein in der westlichen Welt entstanden? Kann die westliche Welt überhaupt ein Monopol auf die Menschenrechte anmelden, wenn sie diese dann nicht als Richtschnur für ihre Politik…

Schreibe einen Kommentar...

„Mach mir den Garten, Liebling“ von Ellen Berg

Das Frauen, wenn sie etwas erreichen wollen, immer noch härter arbeiten müssen als ihre männlichen Kollegen, ist kein Geheimnis. Und als ob das nicht schon schlimm genug ist, werden Männer auch dann immer noch bevorzugt. Es ist einfach nur ärgerlich, dass es diese Ungerechtigkeiten und Ungleichheiten in unserer Gesellschaft immer noch gibt. Aber okay, kommen wir zu dem Hörbuch „Mach mir den Garten, Liebling“ von Ellen Berg. Dieses ist beim Aufbau Verlag erschienen, besteht aus…

Schreibe einen Kommentar...