Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Schlagwort: Familie

Rot wie Schnee – eine Kurzgeschichte für schlaflose Nächte

Ich mag ja offene Enden bei Kurzgeschichten nicht. Nicht etwa, weil die Kurzgeschichten nicht gut sind, die sind meistens sogar verdammt gut, sondern weil meine Phantasie dann immer nicht aufgeben will, sich ein Ende zu basteln. Das kann dann schon einmal dazu führen, dass eine Kurzgeschichte, die ich vor dem Einschlafen lese, zu schlaflosen Nächten führt. Ich weiß, dass ist natürlich meine Schuld, warum lese ich auch solche Kurzgeschichten vor dem Schlafen, aber offene Enden…

Schreibe einen Kommentar...

Kerena zu Pferde von Brigitte Schubert-Oustry

Früher war alles besser – diesen Spruch hört man öfter. Doch war es das wirklich? Was wissen wir denn über Früher? Und wann war dieses Früher überhaupt? Im Buch „Kerena zu Pferde“ geht es auch um Früher, genauer gesagt geht es um die 1940er Jahre in einer Kolchose in Kasachstan. Es ist eine Erzählung über das Leben in dieser Zeit, über einen Jugendlichen, der aus einer anderen „Welt“ in diese Kolchose kommt. Schnell wird einem…

Schreibe einen Kommentar...

Aufschrei von Truddi Chase

In den Buch Aufschrei von Truddi Chace geht es um eine Frau die als Kind und Jugendliche von ihren Stiefvater sexuell missbraucht wurden ist und zwar auf erschreckende Art und Weise. Und als ob das nicht schon genug wäre tut ihre Mutter sie auch noch dafür bestrafen. Aber das ist nicht alles worum es in diesen Buch geht, denn hier geht es nicht nur um die Kindheit, es geht auch um die Erwachsene Frau, die…

Schreibe einen Kommentar...

An der Decke leuchten die Sterne von Johanna Thydelll

In dem Buch „An der Decke leuchten die Sterne“, von Johanna Thydell, geht es um ein junges Mädchen dessen Mutter Krebs hat. Sie versucht ein ganz normales Leben zu führen, obwohl es schwer fällt. So wendet sie sich langsam aber sicher von ihrer besten Freundin ab und findet eine neue. Eine neue Freundin, die sie vorher eigentlich überhaupt nicht leiden konnte. Sie hört mit dem Reiten auf und fängt an mit ihrer neuen Freundin auf…

Schreibe einen Kommentar...

Jana Frey „Rückwärts ist kein Weg“

Lilly ist 13 und kennt außer ihrer Mutter und den Namen ihrer Oma keinen Menschen aus ihrer Familie. Als Hausaufgabe bekommt sie aber auf, einen Familienstammbaum aufzustellen. Jede ihrer Freundinnen hat eine „richtige Familie“, nur sie nicht. Sie fühlt sich einsam und verlassen. Ob sie ihren Vater hassen soll, weiß sie nicht, aber sie würde ihn gerne einmal kennen lernen. Sie macht sich auf die Suche nach ihm und … Mit 14 ist Lilly dann…

Schreibe einen Kommentar...