Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Schlagwort: Familie

Rot wie Schnee – eine Kurzgeschichte für schlaflose Nächte

Ich mag ja offene Enden bei Kurzgeschichten nicht. Nicht etwa, weil die Kurzgeschichten nicht gut sind, die sind meistens sogar verdammt gut, sondern weil meine Phantasie dann immer nicht aufgeben will, sich ein Ende zu basteln. Das kann dann schon einmal dazu führen, dass eine Kurzgeschichte, die ich vor dem Einschlafen lese, zu schlaflosen Nächten führt. Ich weiß, dass ist natürlich meine Schuld, warum lese ich auch solche Kurzgeschichten vor dem Schlafen, aber offene Enden…

Schreibe einen Kommentar...