Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Magische Bretagne (Franjo Terhart)

Terhart hat mit diesem Buch einen Reiseführer anderer Art geschaffen. Anschaulich führt er seine Leser durch das beliebte Urlaubsgebiet, die Bretagne, und kombiniert dabei Reise, Geschichte und Mythos. Man erlebt die Bretagne auf ganz andere Art und lernt Orte kennen, die man als Otto-Normal-Urlauber übersehen würde.

Terhart begibt sich auf eine Reise entlang der bretonischen Küste, auf den Fußspuren von Kunst und Legende. Spuren der Kelten und Druiden sind unübersehbar, begleitet von steinernen Gesichtern und tanzenden Felsen entdeckt Terhart herrliche Aussichtspunkte, von denen man wundervolle Blicke auf das Meer hinaus erleben kann. Unterwegs begegnen ihm Geschichten von verwunschenen Mädchen, Strandfelsen, die den Untergang einer Piratenfamilie darstellen und versunkene Städte tauchen wieder auf. Die Insel „Belle-île“ soll beispielsweise durch die Träne einer Fee entstanden sein und die Stadt Ys wurde von den Fluten des Meeres verschlungen, weil ihre Sündhaftigkeit nicht länger tragbar war. Vergrabene Schätze und das Grab des Zauberers Merlin sind aufzufinden, wenn man sich durch die geheimnisvollen Wälder wagt.

Frankreich mal anders. Ein sehr ansehnliches Buch, geschmückt mit Fotos und Zeichnungen, für diejenigen, die ihren Urlaub nicht nur am Strand verbringen wollen. Ein Buch für Frankreich- oder Mytheninteressierte, zur Vorbereitung auf die bevorstehende Reise in die Bretagne oder eine einfache Lektüre, mit der man sich fortträumen kann.

Related Post

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.