Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Schleichende Übernahme von Peter Hertel

Klar, prägnant, aussagekräftig, glaubwürdig

Klare Gliederung, prägnante Hypothesen, aussagekräftige Fakten, Quellenangaben (mittels Zeit und eigenem Fleiß)
nachrecherchierbar, kurz: Hertel legt eine glaubwürdige Beschreibung des Opus Dei vor. Für alle, die einen schnellen,
spannenden, zutreffenden, tiefgründig recherchierten Zugang zu dem mit Geheimnissen belegten Opus Dei finden wollen,
ist dieses Buch das Richtige. Hertel ufert an keiner Stelle aus und er begibt sich nicht auf schwankenden Boden.
Er schreibt nur das, was er auch durch jahreslange Recherchen beweisen kann. Zudem passt er seine Urteilskraft der
Aussagekraft der Quellen an, d.h. er pauscht nicht auf, wo es nur dünnen „Stoff“ zu verarbeiten gab.
Die Neuauflage mit der Erweiterung um Papst Benedikts Verhältnis zum Opus Die geht auf eine mehrfach erneuerte
Vorgängerauflage zurück. Dieser Neuauflage seien weiterhin viele interessierte Leser gewünscht.

Related Post

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.