Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Schlagwort: Depression

Rot wie Schnee – eine Kurzgeschichte für schlaflose Nächte

Ich mag ja offene Enden bei Kurzgeschichten nicht. Nicht etwa, weil die Kurzgeschichten nicht gut sind, die sind meistens sogar verdammt gut, sondern weil meine Phantasie dann immer nicht aufgeben will, sich ein Ende zu basteln. Das kann dann schon einmal dazu führen, dass eine Kurzgeschichte, die ich vor dem Einschlafen lese, zu schlaflosen Nächten führt. Ich weiß, dass ist natürlich meine Schuld, warum lese ich auch solche Kurzgeschichten vor dem Schlafen, aber offene Enden…

Schreibe einen Kommentar...

Mängelexemplar von Sarah Kuttner

Im Leben vieler Menschen gibt es Momente, die das Leben im negativen Sinn beeinflussen. Das können Enttäuschungen und Verletzungen sein, die einem in der Kindheit wiederfahren sind. Oder Verluste, zum Beispiel der Tod eines geliebten Menschen. In einigen Fällen führen diese Erlebnisse zu einer Depression, welche einen total aus der Bahn werfen kann. Und plötzlich war alles anders! Karo ist eine kluge Frau, die gerade ihre Arbeit in einer Event-Managment-Agentur verloren hat und jetzt als…

Schreibe einen Kommentar...