Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Blutportale – Markus Heitz

Als erstes Buch von Heitz habe ich Kinder des Judas gelesen und war sofort
von dieser Sicht auf Vampire und dem Schreibstil begeistert. Als ich dann Blutportale
entdeckt habe, war es eigentlich sofort klar, dass ich das Buch kaufen werde.
Die Geschichte dreht sich diesmal nicht (nur) um Vampire und mischt eigentlich
alles, was man in diesem Genre schon mal gesehen hat: Dämonen, Vampire, mysteriöse
Bruderschaften. Manchmal ist das ganze etwas zu verworren, aber immer spannend. Die
Story wirkt manchmal etwas überzogen, als müsste noch Platz für die ganzen Genre-Vertreter
geschaffen werden.
Der pseudo historische Hintergrund passt gut zur Geschichte und das Buch hat mich
nicht enttäuscht. Wer Kinder des Judas mochte, wird auch dieses Buch mögen.

Schreibe als erster einen Kommentar...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.