„Immerschuld“ von Roman Klementovic

„Immerschuld“ von Roman Klementovic

Wir sind zurück in der kleinen fiktiven österreichischen Ortschaft. Nachdem Lisa hier den schlimmsten Winter ihres Lebens erleben musste, übernimmt jetzt Patrick den auktorialen Ich-Erzähler. War er im ersten Teil der Geschichte noch Polizist, so hat er diesen Beruf im zweiten Teil an den Haken gehangen. Auch er hat die Ereignisse aus dem Winter nicht wirklich verkraftet und um so schlimmer ist es, dass der Schrecken erneut Einzug hält in den kleinen österreichischen Ort.

„Immerschuld“ von Roman Klementovic

Nachdem im ersten Teil „Immerstill“ Lisa sich auf die Suche nach einem geliebten Menschen machen musste, muss im zweiten Teil Patrick sich auf die Suche nach seiner Cousine machen. Wieder verschwinden Menschen in Grundendorf, wodurch schlimmer Erinnerungen an dem Winter wach werden. Wurden die Vorgänge aus dem Winter doch nicht vollständig aufgeklärt? Gibt es doch noch einen unbekannten Täter, der jetzt wieder dort anfängt, wo es doch eigentlich im Winter einen Abschluss geben sollte? Gibt es überhaupt einen Zusammenhang?

Patrick, der sich noch nicht von den Vorgängen aus dem vergangen Winter erholt hat, der sich aus dem Polizeidienst und aus der Öffentlichkeit weitgehend zurückgezogen hat, wird mitten hineingezogen in diesen Strudel. Sein Nachbar nimmt ihn mit zu einer Hundeleiche und mit dieser Hundeleiche beginnt für Patrick die Suche nach der Wahrheit und nach seiner Cousine.

Fazit

Auch im zweiten Teil schafft es Klementovic durch seinen Schreibstil die Leser Temporeich durch die Kapitel zu führen. So wird es durch die Andeutungen, die er durch die auktoriale Erzählform regelmäßig einbauen kann, immer weiter dazu animiert weiter zu lesen. Doch am Ende kommt die Geschichte dann ein wenig ins Stocken, sie verliert an Tempo, wodurch dann der Spannungsbogen ein wenig abflacht. Hier hätte es dem Buch gutgetan, wenn der Autor auf ein paar Seiten verzichtet hätte. Insgesamt hat aber auch der zweite Teil Spaß gemacht und bekommt immer noch gute vier von fünf Punkten von mir.

Titel: Immerschuld
Autor: Roman Klementovic
ISBN-10: 3839220661
ISBN-13: 978-3839220665
Buch direkt im Buchladen in der Nähe kaufen

Amazon Partnerlink

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beiträge hinterlassen, können ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda, etc.). In diesem Fall können wir selbst für den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identität des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge angegebenen Daten, werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.